Untertanen-Land

WORUM GEHT ES?

Untertanen-Land ist ein Podcastwettbewerb für Schülerinnen und Schüler. Ein Podcast-Wettbewerb gegen das Vergessen und gegen das Widerholen. Anlässlich des 70. Jahrestag der Errichtung der innerdeutschen Sperrzone, möchten wir ganz Deutschland erinnern, welche Gefahr von einem totalen Staat für die Freiheit und Selbstbestimmung jedes einzelnen ausgeht.

Dafür suchen wir persönliche Zeitzeugen-Geschichten, die in Podcast-Form präsentiert werden sollen. Geschichten aus der DDR, einem Staat der seine Bürger lückenlos überwachte, seine Wirtschaft vollkommen kontrollierte, die Gedanken jedes einzelnen bis ins Kleinste lenken wollte. Ein Staat der gerade deshalb auch mutigen, ja unbändigen Widerstand hervorgerufen hat, teils bis in den Tod.

Was sind die Geschichten jener Opfer? Was sind die oft kleinen Heldentaten die sie gegen den totalen Staat vollbringen konnten? Was war der Preis, den ihre kritischen Äußerung, ihre eigenständigen Gedanke ihnen abverlangten?

Das sind die Fragen, denen dieser Podcast nachgehen will. Dabei soll jeder eingereichte Beitrag sich einem oder zwei Zeitzeugen widmen, deren dramatische Geschichte im Fokus steht. Die Geschichten sollen dabei nachvollziehbar und flüssig sein (zur Not durch entsprechende Anordnung des Materials), schließlich soll eine breite Öffentlichkeit für diese Schicksale interessiert werden.

WER KANN TEILNEHMEN?

Alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 10, 11, 12 und 13 die bis zum 26. Mai 2022 Ihre Beiträge eingereicht haben.

Das Einreichen fuktioniert wie folgt:
1. Scheibt eine Mail an info@gartenschlaeger-institut.de
2. Danach erhaltet Ihr von uns einen Link, in den ihr Euren Podcast einfach hochladen könnt

WAS GIBT ES ZU GEWINNEN?

Die besten Beiträge (bis zu 12) werden als eigenständiger Podcast auf Google Podcasts, Spotify, Soundcolud und allen gängigen Plattformen online gestellt und professionell beworben.

Zudem werden die besten drei Podcasts mit Geldpreisen ausgezeichnet:
1. Platz 300 €
2. Platz 120 €
3. Platz 50 €

Die Autoren der besten Beiträge können zudem für ein Jahr zum halben Preis die Veranstaltungen des MGI besuchen (Liberty Sunrise, Schülerkonferenz, Liberty Aurora, Objektivismustage).

WAS GIBT ES ZU BEACHTEN? (BITTE LESEN)

Da die eingereichten Podcasts später als eine Reihe veröffentlicht werden sollen, sind zwei wesentliche Dinge zu beachten: Zum einen müssen die Befragten Zeitzeugen einwilligen, damit die Aufnahmen genutzt werden dürfen. Zum zweiten gibt es eine Reihe von Vorgaben, damit am Ende auch eine in sich stimmige Reihe von Podcasts entstehen kann.

Sowohl die Vorgaben als auch die Einverständniserklärung findet ihr hier verlinkt.